Angebote zu "Blicke" (10 Treffer)

Kategorien

Shops

1 Jahr 50
30,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der abschließende Band 4 der Reihe -1 Jahr 50- wirft Blicke auf Selbsterzählungen. Mehr denn je kreiert sich Menschwerden heute aus phänorealen Dynamiken innerhalb konventionell verdichteter Kommunikationsprozesse, die nicht nur Cgancen darstellen. Wo immer sie in grundlegendem Unverständnis gelagert bleiben, fördern Sie Mythos und blinde Norm statt Aufklärung und lebendige Gegenwart. Dabei ist es insbesondere der individuellen Besinnung auf das Wort als echtem und wirksamem Schlüssel zum Verständnis des Eigenen vorbehalten, um den Fokus auf vitalen Aspekte kognitiver Wirklichkeitsgründung zu schärfen, und Triebkraft, ja Naturgesetz vorherrschender Selbstvergottung ansatzweise nachvollziehbar zu machen.

Anbieter: Dodax
Stand: 03.12.2020
Zum Angebot
Utopien im Dialog
18,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Publikation wählt einen multiperspektivischen Blick auf zwei Erinnerungsorte Dessaus: das Gartenreich Wörlitz-Dessau und das Bauhaus. Ihre Relevanz in der Vergangenheit sowie die Reflexion dieser in der Gegenwart sind zentral in der Kulturgeschichte Europas. Beide Orte gelten als in Raum überführte Denkfiguren, weil hier die Ideen der Aufklärung und die der Moderne konkret und verhandelbar werden, sie eint die vermeintliche Utopie einer neuen Gesellschaft in einer optimierten Lebenswelt. Die Erneuerung des Menschenbildes ist bei beiden Orten zentral: So wie im Gartenreich Dessau-Wörlitz die Ideen der Aufklärung in den Landschaftspark überführt wurden, generierte das Bauhaus unter dem Vorzeichen "Kunst und Technik - eine neue Einheit" Lösungen für ein besseres Leben. Als Zeugnisse der individuellen Aneignung und Reflexion stehen in dieser Publikation vielfältige Blicke und Stimmen miteinander: neben künstlerischen Perspektiven ergründen kultur- und sozialwissenschaftliche Positionen die Orte und bereichern damit die innerfachlichen und interdisziplinären Diskurse.

Anbieter: Dodax
Stand: 03.12.2020
Zum Angebot
Albrecht von Haller
29,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Zum 300. Geburtstag des Dichters, Sammlers, Professors und Experimentalforschers am 16. Oktober 2008.Der Universalgelehrte Albrecht von Haller (1708-1777) ist eine der zentralen Gestalten des Jahrhunderts der Aufklärung. Als Dichter und Gelehrter, Sammler und Enzyklopädist, Universitätsprofessor und Experimentalforscher, Gesellschaftspräsident und Korrespondent, profilierter Autor und mächtiger Rezensent, Magistrat und orthodoxer Christ spiegelt er zahlreiche Strömungen, Ereignisse und Verhältnisse seiner Zeit.Der Band führt in die einzelnen Wirkungsgebiete Hallers ein. In drei Abschnitten Leben und Umfeld, Werk und Wirkung und Haller in seiner Zeit liefern die Beiträge vielfältige und überraschende Einblicke in die Problemlagen und Entwicklungen seiner Epoche.Aus dem Inhalt:Urs Boschung: LebenslaufFrançois de Capitani: Bern zur Zeit HallersUlrich Hunger: Die Universitätsstadt GöttingenEric Achermann: DichtungClaudia Profos: LiteraturkritikFlorian Gelzer, Béla Kapossy: Roman, Staat und GesellschaftCornelia Rémi: Religion und TheologieHubert Steinke: Anatomie und PhysiologieMaria Teresa Monti: EmbryologieUrs Boschung: MedizinJean-Marc Drouin, Luc Lienhard: BotanikOtto Sonntag, Hubert Steinke: Der Forscher und GelehrteMartin Stuber, Regula Wyss: Der Berner Magistrat und ökonomische PatriotHubert Steinke, Martin Stuber: Haller und die GelehrtenrepublikWolfgang Proß: Haller und die AufklärungFrançois Duchesneau, Karl S. Guthke, Renato Mazzolini, Richard Toellner: Blicke auf HallerMarie-Therese Bätschmann: IkonographieBarbara Braun-Bucher: Nachlass

Anbieter: Dodax
Stand: 03.12.2020
Zum Angebot
Briefwechsel und Familienbriefe 1766-1789, 3 Bd...
98,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Briefwechsel der Schaffhauser Brüder Johannes und Johann Georg Müller gehört zu den letzten, bedeutenden weitgehend unedierten Korrespondenzen aus dem Jahrhundert des Briefes. Mit der kritischen Edition der 643 überlieferten Briefe der Brüder und ihrer Familienangehörigen von den Anfängen bis 1789 ist eine ebenso reiche Quelle für die Entstehungsbedingungen der Werke der Brüder wie für alltags- und bildungsgeschichtliche Fragen.Aufgewachsen in der provinziellen Sphäre eines Schaffhauser Pfarrhaushalts, suchten die Brüder zwischen Bonnets Genf, Lavaters Zürich, Herders Weimar und geistlichen wie weltlichen deutschen Fürstenhöfen nach einer Verbindung von Wissen und Glauben, Geschichte und Religion im Horizont der Heilsgeschichte. In kritischer Auseinandersetzung mit Aufklärung, Absolutismus und Republikanismus revoltierten sie auf oft unbequeme Weise gegen die Enge des Ancien Régimes, der jüngere durch schwärmerische Blicke in die unsichtbare Welt, der ältere durch einen gleichgeschlechtlichen Lebensentwurf, der seine Karriere als Nationalgeschichtschreiber der Schweiz immer wieder gefährdete und ihm bis heute einen skandalösen Ruf einbrachte.Ein dreibändiger Stellenkommentar zu diesen Briefen mit Nachwort und Register ist in Vorbereitung.

Anbieter: Dodax
Stand: 03.12.2020
Zum Angebot
Respekt
22,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Respektvoll: Ein theologischer Blick auf Anregungen des Protestanten, Kirchentags- und Bundespräsidenten Richard von Weizsäcker, aus einer freundschaftlichen Verbundenheit. Sachkundige Spurensuche in Widerstands-Biographien, zur Widerstands-Fähigkeit aus Glauben. Ist Dreieinigkeit, dieser starke Begriff für den christlichen Zugang zu Gottes Geheimnis, auch zu entwickeln zu einem Anstoß für Respekt, Toleranz und Frieden, für das Verbindende in den drei monotheistischen Religionen: Judentum, Christentum, Islam, jenseits exklusiver Abgrenzungs-Theologie? Wie steht es um die Tendenz zu religiösen Übertreibungen, um eine heutige Wertung der Kreuzzüge? Ein Strauß offener, wertschätzender Blicke auf gelebtes Leben, auf Frauen und Männer, auch v. Scheliha, Maaß, Bontjes van Beek, Kyros, Atatürk, Kara und Kermani - und auf Angela Merkels gelassene Einschätzung: "Eine Islamisierung Deutschlands sehe ich nicht". Stattdessen: Aufklärung, neue Schnittmengen, frommes Zukunfts-Potential im Dialog.

Anbieter: Dodax
Stand: 03.12.2020
Zum Angebot
Albrecht von Haller
41,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Zum 300. Geburtstag des Dichters, Sammlers, Professors und Experimentalforschers am 16. Oktober 2008. Der Universalgelehrte Albrecht von Haller (1708-1777) ist eine der zentralen Gestalten des Jahrhunderts der Aufklärung. Als Dichter und Gelehrter, Arzt und Botaniker, Sammler und Enzyklopädist, Universitätsprofessor und Experimentalforscher, Gesellschaftspräsident und Korrespondent, profilierter Autor und mächtiger Rezensent, Magistrat und orthodoxer Christ spiegelt er zahlreiche Strömungen, Ereignisse und Verhältnisse seiner Zeit. Der Band führt in die einzelnen Wirkungsgebiete Hallers ein. In drei Abschnitten – Leben und Umfeld, Werk und Wirkung und Haller in seiner Zeit – liefern die Beiträge vielfältige und überraschende Einblicke in die Problemlagen und Entwicklungen seiner Epoche. Aus dem Inhalt: Urs Boschung: Lebenslauf François de Capitani: Hallers Bern Ulrich Hunger: Die Universitätsstadt Göttingen Eric Achermann: Dichtung Claudia Profos: Literaturkritik Florian Gelzer, Béla Kapossy: Roman, Staat und Gesellschaft Cornelia Rémi: Religion und Theologie Hubert Steinke: Anatomie und Physiologie Maria Teresa Monti: Embryologie Urs Boschung: Medizin Jean-Marc Drouin, Luc Lienhard: Botanik Otto Sonntag, Hubert Steinke: Der Forscher und Gelehrte Martin Stuber, Regula Wyss: Der Berner Magistrat und ökonomische Patriot Hubert Steinke, Martin Stuber: Haller und die Gelehrtenrepublik Wolfgang Pross: Haller und die Aufklärung François Duchesneau, Karl S. Guthke, Renato Mazzolini, Richard Toellner: Blicke auf Haller Marie-Therese Bätschmann: Ikonographie Barbara Braun-Bucher: Bibliothek und Nachlass

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 03.12.2020
Zum Angebot
1 Jahr 50
29,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Der abschliessende Band 4 der Reihe -1 Jahr 50- wirft Blicke auf Selbsterzählungen. Mehr denn je kreiert sich Menschwerden heute aus phänorealen Dynamiken innerhalb konventionell verdichteter Kommunikationsprozesse, die nicht nur Cgancen darstellen. Wo immer sie in grundlegendem Unverständnis gelagert bleiben, fördern Sie Mythos und blinde Norm statt Aufklärung und lebendige Gegenwart. Dabei ist es insbesondere der individuellen Besinnung auf das Wort als echtem und wirksamem Schlüssel zum Verständnis des Eigenen vorbehalten, um den Fokus auf vitalen Aspekte kognitiver Wirklichkeitsgründung zu schärfen, und Triebkraft, ja Naturgesetz vorherrschender Selbstvergottung ansatzweise nachvollziehbar zu machen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 03.12.2020
Zum Angebot
Albrecht von Haller
29,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Zum 300. Geburtstag des Dichters, Sammlers, Professors und Experimentalforschers am 16. Oktober 2008. Der Universalgelehrte Albrecht von Haller (1708-1777) ist eine der zentralen Gestalten des Jahrhunderts der Aufklärung. Als Dichter und Gelehrter, Arzt und Botaniker, Sammler und Enzyklopädist, Universitätsprofessor und Experimentalforscher, Gesellschaftspräsident und Korrespondent, profilierter Autor und mächtiger Rezensent, Magistrat und orthodoxer Christ spiegelt er zahlreiche Strömungen, Ereignisse und Verhältnisse seiner Zeit. Der Band führt in die einzelnen Wirkungsgebiete Hallers ein. In drei Abschnitten – Leben und Umfeld, Werk und Wirkung und Haller in seiner Zeit – liefern die Beiträge vielfältige und überraschende Einblicke in die Problemlagen und Entwicklungen seiner Epoche. Aus dem Inhalt: Urs Boschung: Lebenslauf François de Capitani: Hallers Bern Ulrich Hunger: Die Universitätsstadt Göttingen Eric Achermann: Dichtung Claudia Profos: Literaturkritik Florian Gelzer, Béla Kapossy: Roman, Staat und Gesellschaft Cornelia Rémi: Religion und Theologie Hubert Steinke: Anatomie und Physiologie Maria Teresa Monti: Embryologie Urs Boschung: Medizin Jean-Marc Drouin, Luc Lienhard: Botanik Otto Sonntag, Hubert Steinke: Der Forscher und Gelehrte Martin Stuber, Regula Wyss: Der Berner Magistrat und ökonomische Patriot Hubert Steinke, Martin Stuber: Haller und die Gelehrtenrepublik Wolfgang Proß: Haller und die Aufklärung François Duchesneau, Karl S. Guthke, Renato Mazzolini, Richard Toellner: Blicke auf Haller Marie-Therese Bätschmann: Ikonographie Barbara Braun-Bucher: Bibliothek und Nachlass

Anbieter: Thalia AT
Stand: 03.12.2020
Zum Angebot
1 Jahr 50
26,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der abschließende Band 4 der Reihe -1 Jahr 50- wirft Blicke auf Selbsterzählungen. Mehr denn je kreiert sich Menschwerden heute aus phänorealen Dynamiken innerhalb konventionell verdichteter Kommunikationsprozesse, die nicht nur Cgancen darstellen. Wo immer sie in grundlegendem Unverständnis gelagert bleiben, fördern Sie Mythos und blinde Norm statt Aufklärung und lebendige Gegenwart. Dabei ist es insbesondere der individuellen Besinnung auf das Wort als echtem und wirksamem Schlüssel zum Verständnis des Eigenen vorbehalten, um den Fokus auf vitalen Aspekte kognitiver Wirklichkeitsgründung zu schärfen, und Triebkraft, ja Naturgesetz vorherrschender Selbstvergottung ansatzweise nachvollziehbar zu machen.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 03.12.2020
Zum Angebot