Angebote zu "Dürrenmatt" (14 Treffer)

Kategorien

Shops

Der Richter und sein Henker
6,95 € *
ggf. zzgl. Versand

"Der Richter und sein Henker" ist einer der berühmtesten Romane von Friedrich Dürrenmatt - die Geschichte eines Mordes. Mit den reißerischen Mitteln einer Detektivstory erzählt er die Aufklärung einer Gewalttat an einem Polizeileutnant, den letzten Fall des totkranken Komissars Bärlach - die Geschichte einer hintergründigen Pointe. Dürrenmatts berühmtester Kriminalroman (weltweite Gesamtauflage über 5 Millionen) in neuer Ausgabe. Mit vielen Standfotos aus dem 1975 von Maximilian Schell gedrehten Film und einem umfangreichen Anhang: den wichtigsten Kritiken und Interpretationen des Romans, mit Daten und Dokumenten zu Autor und Werk, reich bebildert mit Ausschnitten aus dem gleichnamigen Comic und mit zum Teil unveröffentlichten Selbstzeugnissen, mit Briefen und Interviews, Lebens- und Werkchronik sowie Bibliographie von Werk und Kritik.Das kompetenzorientierte Schülerarbeitsheft enthält u. a. Aufgabenformate zu Inhalt, Aufbau, Interpretation, Sprache und Autor. Es trägt den Anforderungen der Differenzierung Rechnung.

Anbieter: buecher
Stand: 26.01.2021
Zum Angebot
Der Richter und sein Henker
7,20 € *
ggf. zzgl. Versand

"Der Richter und sein Henker" ist einer der berühmtesten Romane von Friedrich Dürrenmatt - die Geschichte eines Mordes. Mit den reißerischen Mitteln einer Detektivstory erzählt er die Aufklärung einer Gewalttat an einem Polizeileutnant, den letzten Fall des totkranken Komissars Bärlach - die Geschichte einer hintergründigen Pointe. Dürrenmatts berühmtester Kriminalroman (weltweite Gesamtauflage über 5 Millionen) in neuer Ausgabe. Mit vielen Standfotos aus dem 1975 von Maximilian Schell gedrehten Film und einem umfangreichen Anhang: den wichtigsten Kritiken und Interpretationen des Romans, mit Daten und Dokumenten zu Autor und Werk, reich bebildert mit Ausschnitten aus dem gleichnamigen Comic und mit zum Teil unveröffentlichten Selbstzeugnissen, mit Briefen und Interviews, Lebens- und Werkchronik sowie Bibliographie von Werk und Kritik.Das kompetenzorientierte Schülerarbeitsheft enthält u. a. Aufgabenformate zu Inhalt, Aufbau, Interpretation, Sprache und Autor. Es trägt den Anforderungen der Differenzierung Rechnung.

Anbieter: buecher
Stand: 26.01.2021
Zum Angebot
Das Ende des Kriminalromans? Friedrich Dürrenma...
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 1,3, Universität Kassel (Germanistik), Veranstaltung: Deutsche Kriminalliteratur, Sprache: Deutsch, Abstract: Ziel der vorliegenden Hausarbeit ist es, Friedrich Dürrenmatts "Das Versprechen" hinsichtlich seiner gattungstypischen Elemente des Detektiv- beziehungsweise Kriminalromans zu analysieren und vorkommende Abweichungen von diesen zu erörtern. Dabei soll die zentrale Frage beantwortet werden, ob wir es bei Dürrenmatts Roman "Das Versprechen" tatsächlich - wie sein Untertitel suggeriert - mit einem Abgesang beziehungsweise Requiem auf den Kriminalroman zu tun haben.Von allen Genres, die die Literatur hervorgebracht hat, ist der Krimi aktuell das nachweislich beliebteste. Scheinbar ohne Mühen gelingt es den Verfassern von Romanen, Kurzgeschichten, Novellen, aber auch Filmdrehbüchern, die eigentlich schon längst erschöpfte Geschichte um ein Verbrechen und dessen Aufklärung, durch einen rationalen und gleichsam durch Intuition geprägten Ermittler, neu zu entfachen.Gleichwohl gibt Friedrich Dürrenmatt seinem dritten Kriminalroman den fast schon provokanten Untertitel "Requiem auf den Kriminalroman". Seine Motivation, sich mit Kriminalromanen zu beschäftigen, wird in seinem Aufsatz "Theaterprobleme" aus dem Jahr 1954 deutlich. Dort argumentiert Dürrenmatt, dass die Gesellschaft vom Schriftsteller eine Perfektion verlangt, die vermeintlich nur in den Klassikern literarischer Schriftstücke zu finden sei, die aber gleichzeitig die künstlerische Freiheit der Autoren untergräbt.Ein Ausweg aus diesem Dilemma ist für Dürrenmatt das Schreiben von Kriminalromanen. Betrachtet man seine Werke genauer, so scheint es nicht nur das Befassen mit dem Kriminalroman an sich, sondern vor allem seine gattungstypische Verfremdung zu sein, mit der Dürrenmatt versucht eine "Leichtigkeit" herzustellen.

Anbieter: Dodax
Stand: 26.01.2021
Zum Angebot
'... darüber ein himmelweiter Abgrund'
14,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Dieser Band würdigt Thomas Hürlimann, den in der grossen Tradition von Gottfried Keller, Max Frisch und Friedrich Dürrenmatt stehenden Romancier, Theaterautor und Essayisten, den heiteren Skeptiker, dem Metaphysik und Aufklärung kein Widerspruch sind. Er versammelt neben einem bislang unveröffentlichten Interview mit dem Autor zahlreiche Rezensionen und Essays von Kritikern, Literaturwissenschaftlern und Schriftstellern aus dem In- und Ausland, darunter Martin Walser und Botho Strauss.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 26.01.2021
Zum Angebot
Justiz oder Realität
25,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Johanna Reiter. Justiz oder Realität. Es ist schwierig, eingesetztes Kapital aus einem Betrugsgeschäft zurückzubekommen. Ganz unmöglich ist es, wenn ein Staatsanwalt seine Ermittlungen derart auf das Dürftigste beschränkt, wenn er sagt, dass es zu lange dauert und zu viel kostet. Und wenn ein Richter sagt, dass er keine Lust hat, sich weiter mit diesem Fall zu beschäftigen. Nichts muss erfunden werden, sagt Friedrich Dürrenmatt in seinem Roman 'Justiz', es muss nur rekonstruiert werden. Staatsanwalt und Richter wollten die Aufklärung von Kalfs Betrug nicht meistern, sie gingen ihr aus dem Weg auf Kosten des Rechts und auf Kosten der Betrogenen. Ein Einzelfall? Es macht Sinn, über juristische Verfahren zu reden. Rechtsuchende und Mandanten brauchen ein Aktionsbündnis für Rechtssicherheit.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 26.01.2021
Zum Angebot
Mein Drama findet nicht mehr statt
88,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Mein Drama findet nicht mehr statt – dieser Ausspruch in Heiner Müllers Hamletmaschine steht stellvertretend für die Position des deutschsprachigen Theater-Textes im 20. Jahrhundert. Denn in der heutigen Dramengeschichtsschreibung wird als «nach-» oder «nicht mehr» dramatisch beschrieben, was seit der vorletzten Jahrhundertwende an Texten für das Theater entstanden ist. Frank Wedekind oder Bertolt Brecht, Peter Weiss, Heiner Müller oder Thomas Brasch, Friedrich Dürrenmatt, Rainald Goetz oder Elfriede Jelinek haben Texte verfasst, die in einem Jahrhundert zweier Weltkriege und systematischer Genozide gesellschaftliche Modelle entwarfen, die das Theater herausforderten. Sie arbeiteten mit Geschichte und mit Utopien, spielten mit der Negation des Subjekts in einer Zeit, die die Freiheit des Individuums betonte und zugleich in Frage stellte wie keine andere seit der Aufklärung, führten die Sprache in einem Prozess rasanter medialer Veränderung ad absurdum und beraubten sie ihrer Funktion, menschliche Interaktion auf der Bühne darzustellen. Der Band zeigt zentrale Aspekte dramatischer und theatraler Prozesse im 20. Jahrhundert auf der Grundlage zahlreicher Werkanalysen auf.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 26.01.2021
Zum Angebot
Mein Drama findet nicht mehr statt
58,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Mein Drama findet nicht mehr statt – dieser Ausspruch in Heiner Müllers Hamletmaschine steht stellvertretend für die Position des deutschsprachigen Theater-Textes im 20. Jahrhundert. Denn in der heutigen Dramengeschichtsschreibung wird als «nach-» oder «nicht mehr» dramatisch beschrieben, was seit der vorletzten Jahrhundertwende an Texten für das Theater entstanden ist. Frank Wedekind oder Bertolt Brecht, Peter Weiss, Heiner Müller oder Thomas Brasch, Friedrich Dürrenmatt, Rainald Goetz oder Elfriede Jelinek haben Texte verfasst, die in einem Jahrhundert zweier Weltkriege und systematischer Genozide gesellschaftliche Modelle entwarfen, die das Theater herausforderten. Sie arbeiteten mit Geschichte und mit Utopien, spielten mit der Negation des Subjekts in einer Zeit, die die Freiheit des Individuums betonte und zugleich in Frage stellte wie keine andere seit der Aufklärung, führten die Sprache in einem Prozess rasanter medialer Veränderung ad absurdum und beraubten sie ihrer Funktion, menschliche Interaktion auf der Bühne darzustellen. Der Band zeigt zentrale Aspekte dramatischer und theatraler Prozesse im 20. Jahrhundert auf der Grundlage zahlreicher Werkanalysen auf.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 26.01.2021
Zum Angebot
Justiz oder Realität
14,60 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Johanna Reiter. Justiz oder Realität. Es ist schwierig, eingesetztes Kapital aus einem Betrugsgeschäft zurückzubekommen. Ganz unmöglich ist es, wenn ein Staatsanwalt seine Ermittlungen derart auf das Dürftigste beschränkt, wenn er sagt, dass es zu lange dauert und zu viel kostet. Und wenn ein Richter sagt, dass er keine Lust hat, sich weiter mit diesem Fall zu beschäftigen. Nichts muss erfunden werden, sagt Friedrich Dürrenmatt in seinem Roman 'Justiz', es muss nur rekonstruiert werden. Staatsanwalt und Richter wollten die Aufklärung von Kalfs Betrug nicht meistern, sie gingen ihr aus dem Weg auf Kosten des Rechts und auf Kosten der Betrogenen. Ein Einzelfall? Es macht Sinn, über juristische Verfahren zu reden. Rechtsuchende und Mandanten brauchen ein Aktionsbündnis für Rechtssicherheit.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 26.01.2021
Zum Angebot
'... darüber ein himmelweiter Abgrund'
10,30 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Dieser Band würdigt Thomas Hürlimann, den in der großen Tradition von Gottfried Keller, Max Frisch und Friedrich Dürrenmatt stehenden Romancier, Theaterautor und Essayisten, den heiteren Skeptiker, dem Metaphysik und Aufklärung kein Widerspruch sind. Er versammelt neben einem bislang unveröffentlichten Interview mit dem Autor zahlreiche Rezensionen und Essays von Kritikern, Literaturwissenschaftlern und Schriftstellern aus dem In- und Ausland, darunter Martin Walser und Botho Strauß.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 26.01.2021
Zum Angebot