Angebote zu "Hirsch" (27 Treffer)

Kategorien

Shops

Hirsch, Alfred: Recht auf Gewalt?
29,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 06/2004, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Recht auf Gewalt?, Titelzusatz: Spuren philosophischer Gewaltrechtfertigung nach Hobbes, Autor: Hirsch, Alfred, Verlag: Fink Wilhelm GmbH + Co.KG // Verlag Wilhelm Fink, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Gewalt // Hobbes // Thomas // Politik // Politikwissenschaft // Politologie // Philosophie // Philosophiegeschichte // Gesellschaft // Staat // 1500 bis heute // Gewalt und Missbrauch in der Gesellschaft, Rubrik: Philosophie // Renaissance und Aufklärung, Seiten: 381, Gewicht: 646 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 01.12.2020
Zum Angebot
Hirsch, Erhard: Dessau-Wörlitz
16,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 08/2006, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Dessau-Wörlitz, Titelzusatz: Aufklärung und Frühklassik, Autor: Hirsch, Erhard, Redaktion: Antz, Christian, Fotograph: Stekovics, János, Verlag: Stekovics, Janos // Stekovics, Janos, Verlag, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Dessau // Sachsen-Anhalt // Geschichte // Politik // Gesellschaft // Wirtschaft // Kunst // Architektur // Design // Geschichtsschreibung // Historiographie // Sozial // und Kulturgeschichte, Rubrik: Geschichte // Regionalgeschichte, Seiten: 320, Abbildungen: 368 meist farb. Abb., Herkunft: TSCHECHISCHE REPUBLIK (CZ), Empfohlenes Alter: ab 16 Jahre // bis 99 Jahre, Gewicht: 724 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 01.12.2020
Zum Angebot
Hirsch, Philipp-Alexander: Freiheit und Staatli...
149,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 10.07.2017, Medium: Buch, Einband: Gebunden, Titel: Freiheit und Staatlichkeit bei Kant, Titelzusatz: Die autonomietheoretische Begründung von Recht und Staat und das Widerstandsproblem, Übersetzungstitel: Freedom and Statehood in Kant: Justification of Law and the State through Autonomy Theory and the Problem of Resistance, Autor: Hirsch, Philipp-Alexander, Verlag: Gruyter, Walter de GmbH // de Gruyter, Walter, GmbH, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Kant // Immanuel // Philosophie // Philosophiegeschichte // Moralphilosophie // Ethik // Ethos // PHILOSOPHY // History & Surveys // Modern // Ethik und Moralphilosophie, Rubrik: Philosophie // Renaissance und Aufklärung, Seiten: 477, Reihe: Kantstudien-Ergänzungshefte (Nr. 194), Gewicht: 851 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 01.12.2020
Zum Angebot
Numb3rs - komplettes Box-Set
37,49 € *
zzgl. 1,49 € Versand

Staffel 1Wir alle nutzen Mathematik jeden Tag... aber in einer Welt in der die Zahl der Todesopfer eine Rolle spielt, kriminelle Genies am Werk sind und Prozentzahlen angeben, mit welcher Wahrscheinlichkeit ein Täter wieder zuschlägt, dort sind Zahlen besonders wertvoll. Genau das ist die Welt von Numb3rs. Rob Morrow spielt Don Eppes, einen FBI Agenten, der seinen mathematisch hochbegabten Bruder Charlir (David Krumholtz) einstellt, um dem FBI beim Lösen einiger anspruchsvoller Kriminalfälle in Los Angeles zu helfen und somit die rätselhaftesten Kriminalfälle aus zwei unterschiedlichen Perspektiven zu betrachten. Diese dynamische Serie stellt die Annäherung von Polizeiarbeit und Mathematik dar und liefert unerwartete Enthüllungen zu den verblüffendsten Fragen der Kriminalgeschichte. Staffel 2Zahlen von Todesopfern, kriminelle Genies und Täter die wahrscheinlich wieder zuschlagen... das ist die Welt von Numb3rs. FBI Agent Don Eppes (Rob Morrow) und sein Bruder Charlie (David Krumholtz), ein brillianter Mathematikprofessor an der Universität von Kalifornien, könnten einander nicht unterschiedlicher sein. Don handelt basierend auf harten Fakten und Beweisen, während Charlie in der Welt der mathemtatischen Möglichkeiten und Gleichungen aufblüht. Doch trotz ihrer verschiedenen Lebensstile und beruflichen Wege vereinen Don und Charlie ihre Fachgebiete oft, um eine Vielzahl an anspruchsvollen Kriminalfällen in Los Angeles zu lösen. Inspiriert von realen Fällen bringt diese DVD-Kollektion alle 24 Folgen der zeiten Staffel zu Ihnen nach Hause und stellt dar, wie die Verbindung der Arbeit des FBI mit der Mathematik unerwartete Aufklärungen zu den rätselhaftesten Kriminalfällen bereithält. Numb3rs ist eine der faszinierendsten, must-see Krimi-Dramas im Fernsehen! Staffel 3Numb3rs – die dramatische Kriminalserie, in der mit Hilfe der Mathematik versucht wird, Kriminalfälle zu analysieren und eine Vielzahl an verblüffenden Verbrechen in Los Angeles zu lösen. Rob Morrow spielt Don Eppes, einen FBI-Agenten, der seinen mathematisch hochbegabten Bruder Charlie (David Krumholtz) eingestellt hat, um rätselhafte und anspruchsvolle Fälle in Los Angeles aufzuklären. Don wird von den Agenten Megan Reeves (Diane Farr), David Sinclair (Alimi Ballard), und Colby Granger (Dylan Bruno) unterstützt, während Charlie Verständnis und Unterstützung von seinen Arbeitskollegen Dr. Larry Fleinhardt (Peter MacNicol), und Amita Ramanujan (Navi Rawat) bekommt. Die Eppes-Brüder haben verschiedene Meinungen und Theorien zu den Fällen, denen sie als Team nachgehen, aber der Engagement und Einsatz mit denen die beiden in die Ermittlungen gehen, laufen auf ein spannendes, faszinierendes und hoch unterhaltsames DVD Set der dritten Staffel hinaus! Staffel 4Alan Eppes (Judd Hirsch) hat zwei Söhne. Don (Rob Morrow) ist ein engagiertre Los Angeles FBI-Agent. Sein jüngerer Bruder Charlie (David Krumholtz), ist ein brillianter Mathematiker. Die beiden Brüder könnten nicht unterschiedlicher sein, dennoch finden sie eine gemeinsame Basis, wenn sie zusammen an einer Aufklärung der Kriminalfälle in Numb3rs arbeiten. Don wird zudem von den Agenten Megan Reeves (Diane Farr), David Sinclair (Alimi Ballard) und Colby Granger (Dylan Bruno) unterstützt, während Charlie Verständnis und Unterstützung von seinen Arbeitskollegen Dr. Larry Fleinhardt (Peter MacNicol) und Amita Ramanujan (Navi Rawat) bekommt. Die vierte Staffel von Numb3rs bringt Don und Charlie wieder in verblüffenden Fällen zusammen, die von einer Massenvergiftung in einem Sekten-Hauptquartier bis zu einem Todesfall in der geheimen Welt der Reality-Spiele reichen. Staffel 5Terrorismus. Verschwörung. Mord. Sabotage. Magie. Entführung, Mathematik. Und mehr. Das alles findest du in den 23 Folgen der fünften Staffel der Serie Numb3rs, dem innovativstem und aufregendstem Krimi-Drama im Fernsehen, in dem ungewöhnliche Kriminelle mit unkonventionellen Methoden zur Rechenschaft gezogen werden. FBI-Agent Don Eppes könnte sich nicht mehr an die Regeln halten, seine Instinkte nutzen und erstklassige forensische Trainingsmethoden zur Aufklörung seiner Fälle nutzen. Sein Bruder Charlie hingegen ist mathematisch hochbegabt und arbeitet als Professor an der Universität von Kalifornien und verwendet Wahrscheinlichkeiten und statistische Gleichungen, um dem FBI zu helfen. Wenn dazu noch die Agenten David Sinclair, Colby Granger und Nikki Betancourt kommen, sowie die Kollegen Larry Fleinhardt und Amita Ramaujan und Alan Eppes , der Vater der beiden Brüder, dann wird daraus eines der fesselndsten und beeindruckendsten Krimi-Dramas überhaupt. Staffel 6Die faszinierendsten FBI-Agenten sind zurück in der finale Staffel der spektakulären Serie Numb3rs! Unter Führung von Agent Don Eppes (Rob Morrow) umfasst das erklassige Agenten-Team zudem David Sinclair (Alimi Ballard), Colby Granger (Dylan Bruno), Nikki Betancourt (Sophina Brown) und Liz Warner (Aya Sumika). Wie immer hilft Don’s hochintelligenter Bruder, Mathematik-Professor Charlie (David Krumholtz), dem FBI bei der Aufklärung der Fälle, mit Unterstützung von seinen Kollegen Larry Fleinhardt (Peter MacNicol) und der hübschen Amita Ramanujan (Navi Rawat). Die größten Entwicklungen in dieser Staffel: Charlie und Amita verloben sich, Don hat eine persöhnliche Enthüllung und ihr Vater Alan (Judd Hirsch) macht eine überraschende Ankündigung, die sie alle betrifft. Sprache: Englisch Untertitel: Deutsch, Niederländisch, Dänisch, Finnisch, Schwedisch, Norwegisch, Französisch, Kastilisch, Englisch

Anbieter: Zavvi
Stand: 01.12.2020
Zum Angebot
Symbolische Gewalt
39,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Band untersucht den Beitrag Pierre Bourdieus für das politische Denken. Längst als der große Klassiker der Soziologie und Gesellschaftstheorie unserer Zeit anerkannt, ist Bourdieu in seiner Bedeutung für politische Theorie wie politische Wissenschaft noch kaum gewürdigt. Die Frage des Staates und der Politik hängt direkt mit derjenigen der symbolischen Gewalt zusammen (und damit auch mit der Frage nach dem politischen Wert von politischer Wissenschaft, welche dann nicht mehr nur als Aufklärung, sondern auch als Kampf verstanden werden kann), welche Bourdieu zufolge eben vom Staat "monopolisiert" wird. So wäre der eigentlich politische Kampf der Kampf um die Hegemonie oder, wie Bourdieu es ausdrückt, um die legitime Sichtweise der sozialen Welt - um die "Soziodizee", die "Legitimation der sozialen Ordnung, wie sie ist". Der Begriff des Staates wird in Anlehnung an Max Webers Definition des Staatsbegriffs als Inhaber des Monopols nicht nur der legitimen physischen Gewaltsamkeit, sondern auch der legitimen symbolischen Gewalt konzeptualisiert. Mit Beiträgen vonKlaus Dörre, Michael Hirsch, Stephan Lessenich, Wolfgang Ludwig-Mayerhofer, Marion Löffler, Jens Kastner, Philipp Rhein, Margareta Steinrücke, Rüdiger Voigt und Loïc Wacquant.

Anbieter: buecher
Stand: 01.12.2020
Zum Angebot
Symbolische Gewalt
40,10 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Band untersucht den Beitrag Pierre Bourdieus für das politische Denken. Längst als der große Klassiker der Soziologie und Gesellschaftstheorie unserer Zeit anerkannt, ist Bourdieu in seiner Bedeutung für politische Theorie wie politische Wissenschaft noch kaum gewürdigt. Die Frage des Staates und der Politik hängt direkt mit derjenigen der symbolischen Gewalt zusammen (und damit auch mit der Frage nach dem politischen Wert von politischer Wissenschaft, welche dann nicht mehr nur als Aufklärung, sondern auch als Kampf verstanden werden kann), welche Bourdieu zufolge eben vom Staat "monopolisiert" wird. So wäre der eigentlich politische Kampf der Kampf um die Hegemonie oder, wie Bourdieu es ausdrückt, um die legitime Sichtweise der sozialen Welt - um die "Soziodizee", die "Legitimation der sozialen Ordnung, wie sie ist". Der Begriff des Staates wird in Anlehnung an Max Webers Definition des Staatsbegriffs als Inhaber des Monopols nicht nur der legitimen physischen Gewaltsamkeit, sondern auch der legitimen symbolischen Gewalt konzeptualisiert. Mit Beiträgen vonKlaus Dörre, Michael Hirsch, Stephan Lessenich, Wolfgang Ludwig-Mayerhofer, Marion Löffler, Jens Kastner, Philipp Rhein, Margareta Steinrücke, Rüdiger Voigt und Loïc Wacquant.

Anbieter: buecher
Stand: 01.12.2020
Zum Angebot
Wozu Wissenschaftsphilosophie?
124,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Frontmatter -- Inhaltsverzeichnis -- Einleitung / HIRSCH, GERTRUDE / HOYNINGEN-HUENE, PAUL -- Dauer und Wandel im Selbstverständnis der Wissenschaftsphilosophie / STRÖKER, ELISABETH -- Wissenschaftsphilosophie oder Wissenschaftstheorie? Zur Kritik "moderner" und "postmoderner" Wissenschaftstheorie - Kommentar zum Beitrag von Elisabeth Ströker / MAINZER, KLAUS -- Der Nutzen wissenschaftstheoretischer Analyse: dargestellt an der Frage der Gültigkeit und aus strukturalistischer Sicht / BALZER, WOLFGANG -- Kommentar zum Beitrag von Wolfgang Balzer / SPECKER, ERNST -- Diskussionsbemerkung zum Beitrag von Wolfgang Balzer / HOYNINGEN-HUENE, PAUL -- Wozu Wissenschaftstheorie? Die falsifikationistische Methodologie im Lichte des Ökonomischen Ansatzes / RADNITZKY, GERARD -- Wider eine reduzierte Vernunft - Kommentar zum Beitrag von Gerard Radnitzky / HUBER, GERHARD -- Karl Poppers wissenschaftsphilosophische Intention / FLACH, WERNER -- Paul Feyerabend und die rationalen Rekonstruktionen / SCHEIBE, ERHARD -- Zum Theorienpluralismus in den Naturwissenschaften - Kommentar zum Beitrag von Erhard Scheibe / PRIMAS, HANS -- Philosophische Grundlagen der Wissenschaften. Über wissenschaftstheoretischen Historismus, Konstruktivismus und Mythen des wissenschaftlichen Geistes / MITTELSTRASS, JÜRGEN -- Wissenschaftsphilosophie: Wozu? Kommentar zum Beitrag von Jürgen Mittelstraß / MÜLLER-HEROLD, ULRICH -- Diskussionsbemerkung zum Beitrag von Jürgen Mittelstraß / HOYNINGEN-HUENE, PAUL -- Wissenschaftsentwicklung als zyklischer Typenwandel - Grundlagen einer dialektischen Theorie - / HÖRZ, HERBERT -- Dialektik, Gesellschaftssystem und die Zukunft der wissenschaftlich-technischen Zivilisation - Kommentar zum Beitrag von Herbert Hörz / LÜBBE, HERMANN -- Wie ist Naturwissenschaft möglich? Grundzüge eines naturalistischen Idealismus / RESCHER, NICHOLAS -- Die Übereinstimmung von Geist und Natur - Kommentar zum Beitrag von Nicholas Rescher / LAUENER, HENRI -- Mathematische Weltbilder. Begründungen mathematischer Rationalität / POSER, HANS -- Die Skepsis der Mathematiker gegenüber der Grundlagenrhetorik - Kommentar zum Beitrag von Hans Poser / ENGELER, ERWIN -- Laboratorien: Instrumente der Weltkonstruktion / KNORR CETINA, KARIN -- Die Welt: kein Ort für Laboratorien? - Kritische Fragen an Karin Knorr Cetina / SEEL, GERHARD -- Über die Unvermeidlichkeit der technologischen Aufklärung / ROPOHL, GÜNTER -- Über die Unvermeidlichkeit der technologischen Aufklärung aus der Sicht des Technokraten - Kommentar zum Beitrag von Günter Ropohl / GROB, HANS -- Diskussionsbemerkung zum Beitrag von Günter Ropohl / HOYNINGEN-HUENE, PAUL -- Ethik der Wissenschaften als Ethik der Technologie. Zur wachsenden Bedeutsamkeit der Ethik in der gegenwärtigen Wissenschaftsforschung / ZIMMERLI, WALTHER CH. -- Namenregister -- Sachregister -- Autoren -- Backmatter

Anbieter: buecher
Stand: 01.12.2020
Zum Angebot
Wozu Wissenschaftsphilosophie?
124,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Frontmatter -- Inhaltsverzeichnis -- Einleitung / HIRSCH, GERTRUDE / HOYNINGEN-HUENE, PAUL -- Dauer und Wandel im Selbstverständnis der Wissenschaftsphilosophie / STRÖKER, ELISABETH -- Wissenschaftsphilosophie oder Wissenschaftstheorie? Zur Kritik "moderner" und "postmoderner" Wissenschaftstheorie - Kommentar zum Beitrag von Elisabeth Ströker / MAINZER, KLAUS -- Der Nutzen wissenschaftstheoretischer Analyse: dargestellt an der Frage der Gültigkeit und aus strukturalistischer Sicht / BALZER, WOLFGANG -- Kommentar zum Beitrag von Wolfgang Balzer / SPECKER, ERNST -- Diskussionsbemerkung zum Beitrag von Wolfgang Balzer / HOYNINGEN-HUENE, PAUL -- Wozu Wissenschaftstheorie? Die falsifikationistische Methodologie im Lichte des Ökonomischen Ansatzes / RADNITZKY, GERARD -- Wider eine reduzierte Vernunft - Kommentar zum Beitrag von Gerard Radnitzky / HUBER, GERHARD -- Karl Poppers wissenschaftsphilosophische Intention / FLACH, WERNER -- Paul Feyerabend und die rationalen Rekonstruktionen / SCHEIBE, ERHARD -- Zum Theorienpluralismus in den Naturwissenschaften - Kommentar zum Beitrag von Erhard Scheibe / PRIMAS, HANS -- Philosophische Grundlagen der Wissenschaften. Über wissenschaftstheoretischen Historismus, Konstruktivismus und Mythen des wissenschaftlichen Geistes / MITTELSTRASS, JÜRGEN -- Wissenschaftsphilosophie: Wozu? Kommentar zum Beitrag von Jürgen Mittelstraß / MÜLLER-HEROLD, ULRICH -- Diskussionsbemerkung zum Beitrag von Jürgen Mittelstraß / HOYNINGEN-HUENE, PAUL -- Wissenschaftsentwicklung als zyklischer Typenwandel - Grundlagen einer dialektischen Theorie - / HÖRZ, HERBERT -- Dialektik, Gesellschaftssystem und die Zukunft der wissenschaftlich-technischen Zivilisation - Kommentar zum Beitrag von Herbert Hörz / LÜBBE, HERMANN -- Wie ist Naturwissenschaft möglich? Grundzüge eines naturalistischen Idealismus / RESCHER, NICHOLAS -- Die Übereinstimmung von Geist und Natur - Kommentar zum Beitrag von Nicholas Rescher / LAUENER, HENRI -- Mathematische Weltbilder. Begründungen mathematischer Rationalität / POSER, HANS -- Die Skepsis der Mathematiker gegenüber der Grundlagenrhetorik - Kommentar zum Beitrag von Hans Poser / ENGELER, ERWIN -- Laboratorien: Instrumente der Weltkonstruktion / KNORR CETINA, KARIN -- Die Welt: kein Ort für Laboratorien? - Kritische Fragen an Karin Knorr Cetina / SEEL, GERHARD -- Über die Unvermeidlichkeit der technologischen Aufklärung / ROPOHL, GÜNTER -- Über die Unvermeidlichkeit der technologischen Aufklärung aus der Sicht des Technokraten - Kommentar zum Beitrag von Günter Ropohl / GROB, HANS -- Diskussionsbemerkung zum Beitrag von Günter Ropohl / HOYNINGEN-HUENE, PAUL -- Ethik der Wissenschaften als Ethik der Technologie. Zur wachsenden Bedeutsamkeit der Ethik in der gegenwärtigen Wissenschaftsforschung / ZIMMERLI, WALTHER CH. -- Namenregister -- Sachregister -- Autoren -- Backmatter

Anbieter: buecher
Stand: 01.12.2020
Zum Angebot
Dessau-Wörlitz
16,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Von der "Zierde und dem Inbegriff des XVIII. Jahrhunderts" hat Christoph Martin Wieland gesprochen, als er von Dessau-Wörlitz redete. Auch Goethe hat die Gegend gelobt. Er sah im "wohladministrierten und zugleich äußerlich geschmückten Lande" Ideen der Epoche mit ihren erzieherischen Absichten verwirklicht. Dabei umfasst der Begriff des Dessau-Wörlitzer Kulturkreises weit mehr als nur den berühmten Park und die in ihm Gestalt gewordene Italiensehnsucht der deutschen Frühklassik. Immer wieder wird ein kleiner "Musterstaat" beschrieben, in dem eine bürgerliche Bildungsreform ihren Ort fand, in die auch ein neues Verständnis von Leibesübungen integriert war. Hier wurden ein neuer Klassizismus palladianisch-englischer Provenienz geschaffen, die Neugotik und ein neuer Gartenstil. Das Dessauer Erbe ist von übernationalem Rang. Es wurde aufgenommen ins UNESCO-Weltkulturerbe.Erhard Hirsch ist in vielen Veröffentlichungen, die ein Lebenswerk umfassen, als der profunde Kenner von Dessau-Wörlitz ausgewiesen. Er ordnet es in diesem Buch, das seit 1985 als Standardwerk zum Gegenstand gilt, in das geistige Umfeld jener Zeit. Er zeigt die humanistischen Leitlinien seiner Entstehung auf und porträtiert die Männer, die Fürst Leopold III. Friedrich Franz, der "Vater Franz", um sich versammelte, um dieses "Mekka" des Fortschritts entstehen zu lassen: Friedrich Wilhelm von Erdmannsdorff und den Kreis der Dessauer Reformer. Pädagogische Reform, Revolution der Landwirtschaft, eine über den Standard ihrer Zeit weisende Ökonomie, einzigartige Kunstförderung und die Philosophie der Aufklärung haben im Gartenreich und seinen Bauten sinnfälligen Ausdruck gefunden. "Was für ein anziehender Ort ist dieses Dessau. Niemals haben sich Philosophie und Künste auf einem kleinern Raum vereinigt", schrieb der Zeitgenosse Wilhelm Ludwig Wekhrlin.

Anbieter: buecher
Stand: 01.12.2020
Zum Angebot