Angebote zu "Jost" (12 Treffer)

Kategorien

Shops

Jost:Gespräche jenseits der Zeit
29,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 12/2018, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Gespräche jenseits der Zeit, Titelzusatz: Aufklärung mit Mose, Spinoza und Kant, Autor: Jost, Markus, Verlag: Edition Wortschatz, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Philosophie // Bibel // Heilige Schrift // Schrift // Die, Rubrik: Religion // Theologie, Christentum, Seiten: 208, Gewicht: 283 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 26.11.2020
Zum Angebot
Baltisch-deutsche Kulturbeziehungen
52,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 16.10.2017, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Zwischen Reformation und Aufklärung, Redaktion: Bicevskis, Raivis // Eickmeyer, Jost // Levans, Andris // Schaper, Anu // Spiekermann, Björn // Walter, Inga, Verlag: Universitätsverlag Winter // Universitätsverlag Winter GmbH Heidelberg, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Europa // Osteuropa // Osten // Reformation // Reformationszeit // Reformationstag // Deutschland // Geschichte // Kulturgeschichte // Sozialgeschichte // 16. Jahrhundert // 1500 bis 1599 n. Chr // 17. Jahrhundert // 1600 bis 1699 n. Chr // 18. Jahrhundert // 1700 bis 1799 n. Chr // Sozial // und Kulturgeschichte, Rubrik: Geschichte // Neuzeit, Seiten: 508, Abbildungen: 45 Abbildungen, Reihe: Akademiekonferenzen (Nr. 28), Gewicht: 781 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 26.11.2020
Zum Angebot
Baltisch-deutsche Kulturbeziehungen.2
52,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 02.05.2019, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Zwischen Aufklärung und nationalem Erwachen, Redaktion: Bicevskis, Raivis // Eickmeyer, Jost // Levans, Andris // Schaper, Anu // Spiekermann, Björn // Walter, Inga, Verlag: Universitätsverlag Winter // Universitätsverlag Winter GmbH Heidelberg, Sprache: Englisch // Deutsch, Schlagworte: Europa // Osteuropa // Osten // Reformation // Reformationszeit // Reformationstag // Deutschland // Geschichte // Kulturgeschichte // Sozialgeschichte // Lettland // Estland // Litauen // litauisch // Sechzehntes Jahrhundert // Siebzehntes Jahrhundert // Achtzehntes Jahrhundert // Neunzehntes Jahrhundert // 18. Jahrhundert // 1700 bis 1799 n. Chr // 19. Jahrhundert // 1800 bis 1899 n. Chr // Sozial // und Kulturgeschichte // 16. Jahrhundert // 1500 bis 1599 n. Chr // 17. Jahrhundert // 1600 bis 1699 n. Chr, Rubrik: Geschichte // Neuzeit, Seiten: 588, Abbildungen: 44 Abbildungen, Reihe: Akademiekonferenzen (Nr. 29), Informationen: KART, Gewicht: 908 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 26.11.2020
Zum Angebot
Hermand, Jost: Pro und Contra Goethe
52,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 23.03.2005, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Pro und Contra Goethe, Titelzusatz: Dichterische und germanistische Stellungnahmen zu seinen Werken, Autor: Hermand, Jost, Verlag: Lang, Peter // Peter Lang AG, Internationaler Verlag der Wissenschaften, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Deutsch // Unterricht // Europa // Geschichte // Kulturgeschichte // Soziologie // Sturm und Drang // Literaturwissenschaft // Sechzehntes Jahrhundert // Siebzehntes Jahrhundert // Architekt // Landschaftsarchitekt // Landschaftsarchitektur // Deutschland // 16. Jahrhundert // 1500 bis 1599 n. Chr // 17. Jahrhundert // 1600 bis 1699 n. Chr // Deutschland: Zeitalter des Absolutismus und der Aufklärung // 1648 bis 1779 n. Chr // Klassik // Europäische Geschichte // Sprachwissenschaft // Linguistik // Landschaftsarchitektur und // gestaltung, Rubrik: Sprachwissenschaft // Allg. u. vergl. Sprachwiss., Seiten: 214, Herkunft: SCHWEIZ (CH), Gewicht: 324 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 26.11.2020
Zum Angebot
Baltisch-deutsche Kulturbeziehungen.2
52,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 02.05.2019, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Zwischen Aufklärung und nationalem Erwachen, Redaktion: Bicevskis, Raivis // Eickmeyer, Jost // Levans, Andris // Schaper, Anu // Spiekermann, Björn // Walter, Inga, Verlag: Universitätsverlag Winter // Universitätsverlag Winter GmbH Heidelberg, Sprache: Englisch // Deutsch, Schlagworte: Europa // Osteuropa // Osten // Reformation // Reformationszeit // Reformationstag // Deutschland // Geschichte // Kulturgeschichte // Sozialgeschichte // Lettland // Estland // Litauen // litauisch // Sechzehntes Jahrhundert // Siebzehntes Jahrhundert // Achtzehntes Jahrhundert // Neunzehntes Jahrhundert // 18. Jahrhundert // 1700 bis 1799 n. Chr // 19. Jahrhundert // 1800 bis 1899 n. Chr // Sozial // und Kulturgeschichte // 16. Jahrhundert // 1500 bis 1599 n. Chr // 17. Jahrhundert // 1600 bis 1699 n. Chr, Rubrik: Geschichte // Neuzeit, Seiten: 588, Abbildungen: 44 Abbildungen, Reihe: Akademiekonferenzen (Nr. 29), Informationen: KART, Gewicht: 908 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 26.11.2020
Zum Angebot
Gefährliche Neugier
14,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

«Ich wollte Hannes Pohl wachrütteln, als unser kleiner Bus vor der Theaterwerkstatt hielt. Er hatte schon hinten in der Ecke gehockt, als wir Möbel, Requisiten und Kulissen im Anhänger verstaut hatten und einstiegen. Wir dachten, er schliefe. Als ich ihn nun rüttelte und ‹Aussteigen, Endstation!› sagte, rutschte er langsam von der Sitzbank und rollte auf die Seite. Er war blau im Gesicht und hatte die Augen offen. Ich sah, dass er mit seinem eigenen Schlips erdrosselt worden war …» Mord im Milieu der kleinen Wanderbühne, in deren Ensemble einer den anderen kennt wie seine Westentasche? Mord in der Kleinstadt, wo jeder von jedem alles weiss? Der Bühnenbildner Jost Ziball kann sich zwar nicht vorstellen, wer etwas gegen Hannes Pohl, den begabten und beliebten jungen Schauspieler, gehabt haben sollte, aber die Aufklärung des Verbrechens wird unter diesen Umständen sicherlich nicht lange auf sich warten lassen. Indessen stellt sich heraus, dass Menschen einander eben doch nicht immer so gut kennen, wie sie glauben, und allem Anschein nach kommt die Polizei nicht recht weiter. Das könnte Ziball egal sein – wenn er nicht den Zettel mit der anonymen Drohung und der Telefonnummer gefunden hätte. Wenn er nicht selbst etwas von Polizeiarbeit verstünde. Wenn nicht der Tote sein Freund gewesen wäre … Ziball will eigentlich gar nicht, aber plötzlich ertappt er sich dabei, wie er auf eigene Faust Ermittlungen anstellt. Ziball ist neugierig geworden. Aber es ist eine gefährliche Neugier.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 26.11.2020
Zum Angebot
Der Fall Alexander C.
16,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

'Wir wollen als Eltern doch nur die Wahrheit wissen', sagt die Mutter Alexanders, des 28-jährigen Jurastudenten, der von zwei Polizisten im Einsatz misshandelt und erschossen wurde. Warum werden die Umstände nicht wirklich aufgeklärt, Ermittlungen unterlassen, Vernehmungen voreingenommen geführt und wichtige Zeugenaussagen ignoriert? Die Staatsanwaltschaft schliesst die Akten, für die Eltern, die sich mit allen Mitteln dagegen wehren, nicht nachvollziehbar. Der Rechtspsychologe Klaus Jost fragt, wie es sein kann, dass in diesem Fall wie auch in so vielen anderen Fällen mutmasslich unverhältnismässiger Polizeigewalt Ermittlungen der Justiz mit Verfahrenseinstellungen enden - ohne gerichtliche Aufklärung! Die Gründe werden benannt und Konsequenzen für die Ermittlungspraxis eingefordert.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 26.11.2020
Zum Angebot
Gefährliche Neugier
6,50 CHF *
ggf. zzgl. Versand

«Ich wollte Hannes Pohl wachrütteln, als unser kleiner Bus vor der Theaterwerkstatt hielt. Er hatte schon hinten in der Ecke gehockt, als wir Möbel, Requisiten und Kulissen im Anhänger verstaut hatten und einstiegen. Wir dachten, er schliefe. Als ich ihn nun rüttelte und sagte, rutschte er langsam von der Sitzbank und rollte auf die Seite. Er war blau im Gesicht und hatte die Augen offen. Ich sah, dass er mit seinem eigenen Schlips erdrosselt worden war ...» Mord im Milieu der kleinen Wanderbühne, in deren Ensemble einer den anderen kennt wie seine Westentasche? Mord in der Kleinstadt, wo jeder von jedem alles weiss? Der Bühnenbildner Jost Ziball kann sich zwar nicht vorstellen, wer etwas gegen Hannes Pohl, den begabten und beliebten jungen Schauspieler, gehabt haben sollte, aber die Aufklärung des Verbrechens wird unter diesen Umständen sicherlich nicht lange auf sich warten lassen. Indessen stellt sich heraus, dass Menschen einander eben doch nicht immer so gut kennen, wie sie glauben, und allem Anschein nach kommt die Polizei nicht recht weiter. Das könnte Ziball egal sein - wenn er nicht den Zettel mit der anonymen Drohung und der Telefonnummer gefunden hätte. Wenn er nicht selbst etwas von Polizeiarbeit verstünde. Wenn nicht der Tote sein Freund gewesen wäre ... Ziball will eigentlich gar nicht, aber plötzlich ertappt er sich dabei, wie er auf eigene Faust Ermittlungen anstellt. Ziball ist neugierig geworden. Aber es ist eine gefährliche Neugier.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 26.11.2020
Zum Angebot
Gefährliche Neugier
10,30 € *
zzgl. 3,00 € Versand

«Ich wollte Hannes Pohl wachrütteln, als unser kleiner Bus vor der Theaterwerkstatt hielt. Er hatte schon hinten in der Ecke gehockt, als wir Möbel, Requisiten und Kulissen im Anhänger verstaut hatten und einstiegen. Wir dachten, er schliefe. Als ich ihn nun rüttelte und ‹Aussteigen, Endstation!› sagte, rutschte er langsam von der Sitzbank und rollte auf die Seite. Er war blau im Gesicht und hatte die Augen offen. Ich sah, daß er mit seinem eigenen Schlips erdrosselt worden war …» Mord im Milieu der kleinen Wanderbühne, in deren Ensemble einer den anderen kennt wie seine Westentasche? Mord in der Kleinstadt, wo jeder von jedem alles weiß? Der Bühnenbildner Jost Ziball kann sich zwar nicht vorstellen, wer etwas gegen Hannes Pohl, den begabten und beliebten jungen Schauspieler, gehabt haben sollte, aber die Aufklärung des Verbrechens wird unter diesen Umständen sicherlich nicht lange auf sich warten lassen. Indessen stellt sich heraus, daß Menschen einander eben doch nicht immer so gut kennen, wie sie glauben, und allem Anschein nach kommt die Polizei nicht recht weiter. Das könnte Ziball egal sein – wenn er nicht den Zettel mit der anonymen Drohung und der Telefonnummer gefunden hätte. Wenn er nicht selbst etwas von Polizeiarbeit verstünde. Wenn nicht der Tote sein Freund gewesen wäre … Ziball will eigentlich gar nicht, aber plötzlich ertappt er sich dabei, wie er auf eigene Faust Ermittlungen anstellt. Ziball ist neugierig geworden. Aber es ist eine gefährliche Neugier.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 26.11.2020
Zum Angebot