Angebote zu "Marianne" (9 Treffer)

Kategorien

Shops

Die französische Revolution - 2 Disc DVD (DVD)
18,99 € *
zzgl. 5,00 € Versand

Frankreich, 1789: Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit - der Schlachtruf der Revolutionäre zieht das ganze Land in seinen Bann. In den Folgejahren kommt es zu gnadenlosen Machtkämpfen zwischen Gemäßigten, Radikalen und ihren Gegenkräften, an deren Ende der Sieg der Aufklärung und die Überwindung des Absolutismus stehen. Der TV-Mehrteiler schildert die dramatischen Ereignisse der französischen Revolution vom Sturm auf die Bastille bis zur Hinrichtung Robespierres.Darsteller: Sam Neill, François Cluzet, Jane Seymour, Klaus Maria Brandauer, Marianne Basler, Andrzej Seweryn, Christopher Lee, Claudia Cardinale, Jean-François Balmer, Peter Ustinov, Sam Neill

Anbieter: Expert Technomarkt
Stand: 30.10.2020
Zum Angebot
Friedrich, M: Character/Narration/Short Fiction...
36,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 01.12.1996, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Character and Narration in the Short Fiction of Saul Bellow, Autor: Friedrich, Marianne M., Verlag: Lang, Peter // Peter Lang Publishing Inc. New York, Imprint: Twentieth-Century American Jewish Writers, Sprache: Englisch, Schlagworte: Ästhetik // Aufklärung // Epoche // Philosophie // 17.-18. Jahrhundert // Regionalentwicklung // Literaturwissenschaft // Mittelalter // Religion // Philosophiegeschichte // Kanada // Amerikanisches Englisch // Sprachwissenschaft // Linguistik // Regionalstudien // Geschichte // Abendländische Philosophie: Aufklärung // Mittelalterliche Philosophie, Rubrik: Sprachwissenschaft // Allg. u. vergl. Sprachwiss., Seiten: 208, Reihe: Twentieth-Century American Jewish Writers (Nr. 5), Gewicht: 308 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 30.10.2020
Zum Angebot
Cacciatore, Giuseppe: Metaphysik, Poesie und Ge...
109,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 12.06.2002, Medium: Buch, Einband: Gebunden, Titel: Metaphysik, Poesie und Geschichte, Titelzusatz: Über die Philosophie von Giambattista Vico, Autor: Cacciatore, Giuseppe, Redaktion: Kaufmann, Matthias, Übersetzung: Hanson, Marianne, Verlag: Akademie Verlag GmbH // De Gruyter, Originalsprache: Italienisch, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Geschichtsphilosophie // Philosophie // Philosophiegeschichte // Literaturtheorie // Ontologie // Erste Philosophie // Metaphysik // Ästhetik // 1500 bis heute // Geschichte, Rubrik: Philosophie // Renaissance und Aufklärung, Seiten: 235, Gewicht: 518 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 30.10.2020
Zum Angebot
Pagel: neuzeitl. Entwicklung/Bardowick/3 Bde.
160,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 22.08.2005, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Die neuzeitliche Entwicklung einer norddeutschen Fleckensgemeinde - Bardowick vom 16. bis 19. Jahrhundert, Titelzusatz: Teil I: Zur Entwicklung der Fleckensgemeinde Bardowick von der Neuzeit bis zur Einführung der Landgemeindeordnung im Jahre 1859. Teil II: Zur Entwicklung des ländlichen Gewerbes in Bardowick von der Neuzeit bis zur Einführung der Gewerbefreiheit. Teil III: Leusmeier, Bauleute und andere Hofstellen, ihre Dienste, Zehnte, Zinsleistungen und ihre Gerechtsame sowie der Anbau von Gemüse als Erwerbsbasis in der Zeit vom 16. bis. 19. Jahrhundert, Autor: Pagel, Marianne // Wilkens, Christa, Verlag: Lang, Peter GmbH // Peter Lang GmbH, Internationaler Verlag der Wissenschaften, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Europa // Geschichte // Kulturgeschichte // Wirtschaftstheorie // Sechzehntes Jahrhundert // Siebzehntes Jahrhundert // Wirtschaftsgeschichte // Deutschland // 16. Jahrhundert // 1500 bis 1599 n. Chr // 17. Jahrhundert // 1600 bis 1699 n. Chr // Deutschland: Zeitalter des Absolutismus und der Aufklärung // 1648 bis 1779 n. Chr // Deutschland: Zeitalter des Imperialismus // 1890 bis 1914 n. Chr // Erste Hälfte 20. Jahrhundert // 1900 bis 1950 n. Chr // Europäische Geschichte // Soziologie und Anthropologie, Rubrik: Geschichte // Neuzeit, Informationen: 3 Bände im Schuber, Gewicht: 1539 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 30.10.2020
Zum Angebot
Alive AG 5819588 Film/Video DVD 2D Deutsch
14,65 € *
ggf. zzgl. Versand

Die schlagfertige Lily Piper, keineswegs auf den Mund gefallen, findet in einem Büro beim Saubermachen eine unbekannte Leiche. Lily glaubt, dass es sich um den Chef handelt und verständigt die Polizei. Als aber die Beamten eintreffen, ist die Leiche verschwunden. Nun beginnt ein Wettlauf zwischen Lily und den Ordnungshütern um Aufklärung des zunächst so dunklen Falles. Jeder ist verdächtig, als aber der Chef putzmunter und quicklebendig erscheint, wird der brisante Fall noch undurchsichtiger. Lily sammelt eifrig Indizien, um ihre vermeintliche Blamage gutzumachen, und findet schließlich auch heraus, wer der Tote ist ... Die Kriminalkomödie „Keine Leiche ohne Lily“ heißt im englischen Original „Busybody“ und stammt von Jack Popplewell. Die deutsche Bearbeitung wurde von dem Berliner Schauspieler und Regisseur Christian Wölffer vorgenommen. Für Komiker-Urgestein Grethe Weiser („Löwe gesucht“, „Das Kuckucksei“, „Theatergarderobe“) war die Rolle der Putzfrau Lily förmlich auf den Leib geschrieben. Neben ihr brillierten in weiteren Hauptrollen Heinz Engelmann („Junger Herr auf altem Hof“, „Ulrich und Ulrike“, „Förster Horn“) als Inspektor Harry Baxter sowie Gert Günther Hoffmann („Die göttliche Jette“, „Es geschah in Berlin“, „Der Fuchs von Övelgönne“), Hans Nitschke („Die Chefin“, „Kubine“, „Spion unter der Haube“), Lucia Bays („Till, der Junge von nebenan“, „Über die Bedeutung von Heftromanen“, „Wer knackt die Nuss?“), Lutz Moik („Die letzte Station“, „Slatin Pascha“, „Bitte recht freundlich“), Marianne Prenzel („Die Lokomotive“, „Elektra“, „Familie Bergmann“) und Ilse Stöckl („Crumbles letzte Chance“, „Doppelkopf“, „Jagdszenen aus Niederbayern“). Kein Geringerer als Erik Ode („Der Kommissar“) hatte diesen Theater- Dauerbrenner im Jahre 1967 in Berlin inszeniert.

Anbieter: Dodax
Stand: 30.10.2020
Zum Angebot
Aufklärung durch Historisierung
119,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Hermeneutik bildet seit der Aufklärung eine der kritischen Grundlagen der Geisteswissenschaften. Ihre Einbeziehung in den Bereich der Geschichtserkenntnis ist vor allem mit dem Namen Johann Salomo Semler verbunden. Dies führte nicht nur zu einer methodischen Neubestimmung sämtlicher Fächer der Theologie, sondern der Begriff des Christentums insgesamt wurde einem Prozess der Historisierung unterworfen. Marianne Schröter zeigt, dass die hermeneutische Frage das Leitmotiv in Semlers Denken darstellt.

Anbieter: Dodax
Stand: 30.10.2020
Zum Angebot
Prodesse et delectare
55,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Pierre Carlet de Marivaux zählt zu den wichtigsten Autoren der französischen Aufklärung. Das 18. Jahrhundert war eine Zeit der Umbrüche, in der Tradition und Modernitätsbestreben aufeinandertrafen. Marivaux positioniert sich als moderner Aufklärer und webt moralistische Ideen in seine Werke ein. Dabei folgt er der Kunst der unterhaltsamen Belehrung - prodesse et delectare. Ziel dieser Studie ist es, die beiden Werke "La Vie de Marianne" und "L'Indigent philosophe" hinsichtlich ihres aufklärerischen Inhaltes zu analysieren und miteinander zu vergleichen.

Anbieter: Dodax
Stand: 30.10.2020
Zum Angebot
Die Auseinandersetzung zwischen Marianne Weber ...
34,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Marianne Weber und Georg Simmel erörtern im "LOGOS" auf feine, dem Bildungsbürgertum des ausgehenden 19. Jahrhunderts angemessene Art und Weise die "Frauenfrage". Ihre Auseinandersetzung zentriert sich letztlich um die Frage nach dem Inhalt und dem Wert geschlechtlicher Differenz. Damit ist auch die Frage nach dem Sinn und Nutzen weiblicher Partizipation und Gleichberechtigung berührt, und die Auseinandersetzung trifft somit die Achillesferse des bürgerlichen Menschenbildes, welches, sich auf die Aufklärung berufend, zwar die Freiheit und Gleichheit der Menschen betont, aber den Mann-Menschen meint. Frauen waren selbstverständlich nicht mitgemeint, wenn von der Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit gesprochen wurde. Das "andere Geschlecht" galt als natürliche Gattung, dem kulturellen Mann diametral entgegengesetzt. Diese sich in der Moderne fortentwickelnde Dichotomie des Geschlechterverhältnisses wird von Georg Simmel soziologisch und philosophisch zugespitzt und ausformuliert, von Marianne Weber demgegenüber in aller wissenschaftlichen Schärfe Stück für Stück demontiert. Doch auch Marianne Weber löst sich nicht vollends von den Vorstellungen des besonderen - weil weiblichen - Geschlechtscharakters. Ihr Modell weiblicher Vergesellschaftung balanciert auf dem schmalen Grat zwischen Besonderheit und Gleichheit.Marianne Weber und Georg Simmel stehen mit ihrer Auseinandersetzung im Zentrum einer Debatte, die auch heute noch nichts von ihrer Brisanz - ganz zu schweigen von der Notwendigkeit - eingebüßt hat. Der "feministische Umgang mit Dichotomien" (Becker-Schmidt) ist im Zeichen der Postmoderne keinesfalls obsolet geworden.

Anbieter: Dodax
Stand: 30.10.2020
Zum Angebot